Organisation im Städtebund

Die Leitungsebene bilden die Stadt- bzw. Gemeinderäte zusammen mit dem "Rat der Bürgermeister". Auf dieser Ebene wird über Strategien und Programme des Städtebundes entschieden.
Beschlüsse, aktuelle Aufgaben, Ziele und Arbeitsaufträge werden hier definiert und beschlossen,

Der Rat der Bürgermeister trifft sich in der Regel alle sechs Wochen zur Beratung aller Angelegenheiten des Städtebundes. Werden im Städtebund Entscheidungen getroffen, so müssen diese von allen fünf Kommunen gemeinsam getragen werden (Zustimmung aller Bürgermeister bzw. Stadt- und Gemeinderäte).

Außerdem entsendet jede Mitgliedskommune je 4 Stadt- bzw. Gemeinderäte in einen Beirat. Dieser berät die Bürgermeister in allen grundsätzliche Angelegenheiten des Städtebundes und wirkt in der Öffentlichkeit für die Belange des Städteverbundes.

Auf der Arbeitsebene finden sich die Fachleute aus den Verwaltungen zusammen. In den Arbeitsgruppen werden Informationen und Erfahrungen zu konkreten Aufgaben ausgetauscht und Vorschläge für die Entscheidungsgremien erarbeitet.

Die gemeinsame Geschäftsstelle, angesiedelt im Rathaus der Großen Kreisstadt Aue-Bad Schlema, organisiert und koordiniert die Arbeit von Rat der Bürgermeister, Beirat und der Arbeitsgruppen. Sie arbeitet der Leitungsebene und den Arbeitsgruppen zu und entlastet diese von organisatorischen Arbeiten, wie beispielsweise der Vor- und Nachbereitung der Sitzungen. Die Geschäftsstelle fungiert weiterhin als Schnittstelle zwischen Leitungs- und Arbeitsebene, es werden Informationen beschafft, gebündelt und weitergegeben. Außerdem nimmt sie Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit wahr.

Gegenwärtig ist Herr Bürgermeister Alexander Troll Vorsitzender im Rat der Bürgermeister und nimmt die Amtsgeschäfte in der Innen- und Außenwirkung  für den Zeitraum von 6 Monaten wahr.